LogoNSF NSF Berlin Leichtathletik

...nun auch wir bei Facebook!

LL

BVB
BER

Herzlich willkommen
bei den Neuköllner Sportfreunden!



News:

20.09.2020   Berliner Einzelmeisterschaften der U12 und U14
2020-09-20_19-33-33.jpgDie Erfolge der Neuköllner Leichtathleten reißen nicht ab.

Bei den Berliner U12- und U14-Einzelmeisterschaften trumpften unsere Jungs und Mädchen auch in der jüngeren Altersklasse groß auf.

Insgesamt gab es 5x Gold und 1x Bronze! Dazu kamen viele, viele PBs und gute Platzierungen.

Den Beginn machte Milan, der mit 40,44m eine tolle PB aufstellte und sich damit den Meistertitel sicherte. Wegen einer Krankheit unter der Woche, konnte er dann nicht mehr über die 800m antreten. Helge wurde beim Speerwurf mit 31,48m (PB) starker Vierter.

Kaum hatte er die Speerwurfspikes ausgezogen, ging es für Helge gleich hinüber zu den Hürden. Hier winkte nach 9,66s und neuer PB die Bronzemedaille.
Die einzige Disziplin an diesem Tag, wo Helge keine PB schaffte, bescherte ihm dann aber den ersten Titel des Tages. Im Hochsprung gewann er mit übersprungenen 1,48m.
Im Weitsprung flog Helge dann allerdings das erste Mal über die magischen 5m. 5,01m langten es aber leider „nur“ für Platz 4. Am Ende fehlten zu Bronze 2cm und zu Silber 4cm. Es war also sehr knapp.
Aber es sollten ja am Ende noch die 800m kommen. Hier pulverisierte Helge seine PB und konnte sich in 2:18,80 Min. nicht nur den Berliner Meistertitel sichern, sondern ist damit in diesem Jahr auch der schnellste Neuköllner Leichtathlet aller Altersklassen über diese Strecke! RESPEKT!!!

Über die gleiche Distanz konnte Victoria als frischgebackene Berliner Rekordhalterin über die 2000m ebenfalls den Titel holen. In 2:24,22 Min. kam sie gigantische 9 SEKUNDEN vor der Konkurrenz ins Ziel! Das war schon eine Demonstration - überragend!!!

Im Weitsprung der W13 konnte Charlestiana den weitesten Sprung des Tages setzen. Mit 4,88m holte sie sich in PB den Berliner Meistertitel. Wahnsinn!!!

Dazu kamen weitere tolle Leistungen und Platzierungen.

So konnte zum Beispiel Dana in allen drei Disziplinen, in denen sie antrat, eine neue Persönliche Bestleistung aufstellen.
Amelie sicherte sich über die 800m der W13 den 7. Platz und Peer wurde im Weitsprung Neunter.

In der U12 waren Neuköllnerseits 2 Eisen im Feuer. Rosa und Malaika traten beide über die 50m und im Weitsprung an. Platzierungstechnisch könnte beide Geschwister sein - was die eine im Sprint erreichte, schaffte die andere im Weitsprung und umgekehrt.
So kam es, dass Malaika Vierte über die 50m wurde (7,78s) und Rosa im Weitsprung (4,18m). Siebente wurde beide dann in der jeweils anderen Disziplin. Für das Treppchen hat es noch ganz knapp nicht gereicht, aber Mario und Lilly als Trainergespann waren stolz... auf beide!

Schön war es und erfolgreich obendrein. Die Jüngeren rocken also auch :)
14.09.2020   Neuer Berliner Rekord
2020-09-14_10-40-44.jpgAm vergangenen Wochenende gab es zahlreiche Highlights. Auf eines davon soll hier kurz gesondert eingegangen werden.
Aus dem Jahr 1984 stammte der bisherige Berliner Rekord in der W13 über 2000m, und die Meßlatte (6:47,1) lag sehr, sehr hoch. Dennoch hatte sich Vicky dieses Ziel gesetzt. Bei der LG Süd vor wenigen Wochen machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung, aber die Endzeit (6:55) bei Sturm und Regen im Alleingang ließ vermuten, dass der Rekord im Bereich des Machbaren lag.
Und so ließen wir die parallel stattfindenden U14-Meisterschaften im Block Lauf aus und konzentrierten uns noch einmal auf die fünf Stadionrunden in der U16.
Es wurde ein knallhartes Meisterschaftsrennen. Schon nach hundert Metern war Vicky eingekesselt an vierter Position. Nach vierhundert Metern trat ihr eine Läuferin unabsichtlich in die Füße: schwerer Sturz. Vicky rappelte sich auf und lief innerhalb von zweihundert Metern von der letzten Position wieder an die Spitze des Feldes. Der starke Wind sorgte dafür, dass das Tempo sehr variierte. Eine Runde vor dem Ziel die Durchgangszeit: 5:33min. Vicky zog den Schlussspurt an, nur noch eine U16-Läuferin konnte ihr folgen. Auf den letzten zweihundert Metern brannte die Bahn.
Da die Anzeigetafel nicht funktionierte, musste sie noch ein wenig bangen. Schließlich die Botschaft: 6:46,36 min. Neuer Berliner Rekord.
Herzlichen Glückwunsch, Vicky! Welch ein Rennen.
14.09.2020   Berliner Meisterschaft im Block der U14
2020-09-14_10-10-40.jpgIm Trubel um die Meisterschaften der U16 ist dieses Ereignis hier fast untergegangen... natürlich nicht.
Alle der Neuköllner Riege der 13-jährigen waren allesamt im jeweiligen Block Lauf unterwegs - zu Viert sozusagen.

Helge, Peer, Dana und Amelie rockten sich durch die fünf Disziplinen 75m, 60m Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 800m.

Mit diesem relativ kleinen Kader gab es aber trotzdem einen schönen Erfolg für die Neuköllner!
Helge wurde Berliner Meister mit fast 200 Punkten Vorsprung auf die Verfolger und durchweg guten Einzelresultaten. Peer wurde hier Fünfter und erkämpfte sich damit natürlich auch seine Urkunde.
Die Damen fanden sich nach Wettkampfende auf den Rängen 6 und 10 wieder, wobei es punktetechnisch relativ eng zu ging. Erwähnenswert ist Amelies persönliche Bestleistung über die 60m Hürden, was eine sehr deutliche Verbesserung darstellt.

Alles in allem ein gelungener Wettkampf für unsere Vier.
13.09.2020   Saisonabschluss nach Maß
2020-09-13_23-41-06.jpgJa, was war das denn? Berliner Meisterschaften mir den Neuköllnern...
8x Gold - 10x Silber - 4x Bronze und 16 weitere Platzierungen in den Top 8!!!

Es war schon eine Augenweide, was unsere Mädchen und Jungs an diesen zwei Tagen der Berlin- und Brandenburgischen Meisterschaften da fabriziert haben. Bei wenigen Disziplinen fehlte das "NSF" in der Resultatliste und - ganz besonders erwähnenswert - Victoria (2007) bricht den Berliner Rekord über 2000m der U14!! gleichbedeutend mit der Silbermedaille in der U16...

Melina und Anouk stehen gleich mal an vorderer Stelle, denn beide sind die Goldmedaillenhamster des Wochenendes. Jeweils drei Mal durften sie sich goldenes Edelmetal um den Hals hängen.
Los geht es der Reihe nach, denn wir haben mehrere Mehrfachmedaillenträger in unseren Reihen.

In der W15 waren die Hürden NSF-Territorium. Sowohl über 80m Hürden (Melina Gold, Ilayda Silber, Fanny 4., Leonié 7.) als auch über 300m Hürden (Anouk Gold, Leonié Silber, Katharina 4.) gehen die jeweils ersten beiden Plätze nach Neukölln. Aber auch über die Flachstrecke sah es nicht bedeutend anders aus. 100m Finale... Melina gewinnt vor Helena und Ilayda. Fanny komplettiert den Erfolg mit Rang 6. Sehr beeindruckend!
Über 300m war Anouk nicht zu bezwingen, was ihr die zweite Einzelgoldmedaille nebst einer starken Siegerzeit bescherte.

Weitsprung war auch sehr spannend, da hier Ilayda ganz sportlich die Akzente setzte und mit 5,40m, persönlicher Bestleistung und mit ihrer Goldmedaille für ordentlich Furore sorgte. Durch diesen Erfolg komplettierte sie ihr sehr erfolgreiches Wochenende mit einem kompletten Medaillensatz in den Einzeldisziplinen. Obendrauf gab es ja auch noch Gold für die 4 x 100m-Staffel, weshalb Ilayda eine NSF-4-fach Medaillengewinnerin ist. Ebenfalls dabei war Annelotte als Fünftplatzierte. RESPEKT!

Auch Engel machen Dreisprung. Unser Engel heißt Angel und erspringt sich und für die NSF die Silbermedaille. :) Ebenfalls im Sprung - aber hoch - wird Angel sechste.

Bei den Staffeln lief es hammermäßig, so dass am Ende die erste Staffel mit Ilayda, Melina, Anouk und Helena neben Gold auch noch eine hervorragende Zeit zustande brachte. Das alleine wäre schon beeindruckend genug, aber unsere zweite Staffel mit Princess, Katharina, Sinikka und Anna holte im selben Wettbewerb die Bronzemedaille und verpasste die deutsche Norm nur um 17 Hundertstel. Trotzdem eine Superleistung.

Die jüngeren Damen standen dem Ganzen in nichts nach. Sinikka (ebenfalls ein NSF-4-fach-Medaillenhai!!) gewinnt a) Gold im Kugelstoßen, b) Silber bei 80m Hürden, c) Bronze im Diskuswurf und d) - wie schon erwähnt - Bronze mit der 4x100m-Staffel. Punkt. Einfach nur toll. Bei den 80m Hürden seien auch die Plätze 4 und 7 erwähnt, welche Salomé und Katharina belegten. Gleichermaßen lief es im Weitsprung mit den Plätzen 4 und 5 für Anna und Sinikka.
Mit dem Kugelstoßen beginnt auch Yasmins Silberkette, denn wie auch hier erreicht sie noch beim Hammer- und Diskuswurf Rang 2 und besitzt nun 3 Silberlinge mehr.
Aileen fehlt noch. Trotz Verletzungspech gewinnt sie neben viel Respekt auch Bronze im Hochsprung! (und den Plätzen 4 beim Kugelstoßen und 5 beim Speerwurf)

..und da neben den Mädels auch noch Jungs am Start waren...
ooooooohhhhhhhhhrraaaaayyyyyyyyyy... Vincent! 14 Jahre jung und in Berlin für die Neuköllner ein Goldjunge im Diskuswurf. Daumen hoch.


Was war das für ein Wochenende. Es fiel fast nicht auf, dass wir verletzungstechnisch etwas geschwächt angetreten sind.
Kürzen wir es ab und sagen einfach: SUPERTOLL!
Jungs und Mädels, ihr dürft stolz auf Euch sein!!
11.09.2020   Berlin-Brandenburgische Staffel-Meisterschaften 2020 der U18/U20
2020-09-11_08-27-17.jpgWas für ein Abschluss für unsere U18 in dieser sehr kuriosen Sommersaison 2020!
Bei den Berlin-Brandenburgischen Staffelmeisterschaften erkämpften sich Emma, Leon, Hannah und Max die Bronzemedaille in der 4 x 200m Mixed-Staffel bei den Erwachsenen!
Nadine, Lisa, Antonia und Vicky konnten vier Tage nach den Deutschen Jugendmeisterschaften den Titel in der Medley-Staffel der U20 erringen! Dabei liefen sie in 2:20,00 min schon jetzt die Norm für die Deutschen Meisterschaften 2021 und stellten ebenfalls einen neuen Berliner Rekord auf!
Unsere Mixed-Staffel wird - zusammen mit ein paar weiteren Mädels - nochmal beim "Nord meets Masters" antreten! Für den Rest ist jetzt, nach dieser langen Saison, erst mal Pause bis zum 05.10.2020! Dann beginnt die Vorbereitung auf die Hallensaison!
07.09.2020   6-7-7-8-9 - Heilbronn
2020-09-07_20-32-48.jpgNein, das ist nicht die Postleitzahl von Heilbronn und auch nicht die Telefonvorwahl. Es sind die Platzierungen unserer "NSFive" bei den Deutschen Jugendmeisterschaften.

Lisa springt mit fast-PB auf Platz 6 im Dreisprung. Antonia ebenso auf Platz 7 im Speerwurf.
Als Siebte wirft Laura den Hammer gleich in ihrem ersten Versuch zu ihrer neuen PB. Michi wird Achte im Dreisprung und - last but not least - verpasst Nadine das Finale über die 400m Hürden nur superknapp und wird damit schlussendlich Neunte. Summa summarum landen alle Mädels in den Top 10 Deutschlands in der U18.
Thomas und Kai als mitgereiste Trainer sind nicht zu Unrecht stolz auf einige Resultate. Nicht alle waren am Ende glücklich aber das Erlebnis DM wirkt sicherlich nach.

Ältere News: